Narbenbehandlung

Narbengewebe ist sehr unelastisch. Leider verheilen Operationsnarben nicht immer problemlos. Nach Unfällen (Brand- oder Schürfwunden) kommt es häufig zu großflächiger Narbenbildung mit Verwachsungen und Einziehungen. Diese führen zu einer schmerzhaften Beweglichkeitseinschränkung. Eine Narbenmassage erhält das Gewebe elastisch und dehnbar, vermeidet Behinderungen. Mit der Narbenbehandlung kann zwei bis drei Wochen nach dem Fäden ziehen und Abfallen des Wundschorfes begonnen werden. Auch ältere Narben, deren Verheilung nicht wunschgemäß verlaufen ist, können durch eine gezielte Narbenpflege wieder flexibler, schmerz- und behinderungsfreier werden.


Bilder: ©Barbara Diehl

Bilder: ©Barbara Diehl
Bilder: © Barbara Diehl